Nanako Shikata | Biografie

Künstler | Arbeiten

1993-1996 Tokyo Metropolitan Senior High School of Music & Fine Arts in dem Kapitel der traditionellen japanischen Malerei
1997 Studium der Bildhauerei an Tokyo University Zokei
1999 Als Austauschstudent an der National Academy fein Kunst Wien/ Stipendien / Tokyo Zokei University
2000 Stipendium für ein Studium mit Auszeichnung / Tokyo Zokei University
2001 Graduation / Tokyo Zokei University
2002/2004 Abroad Stipendium / Tokyo Zokei University
2002-2007 Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Prof. Stephan Balkenhol
2007-2008 Meisterschülerin bei Prof. Stephan Balkenhol

Ausstellungen (Auswahl)
2014:  Zwischen den Schatten, Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin
2013: PREVIEW BERLIN Art Fair, Berlin
„Malerei-Meeting Börse Stuttgart 2013“, Börse Stuttgart AG
„Liebeserklärung an Asien“, Chinesischer Pavillon zu Dresden e.V., Dresden
2012: „22. Kunstmesse 2012“, Frauenmuseum Bonn, Bonn
2011: „Tijdelijk Gebruik“, Schellens Fabriek, Eindhoven, Netherlands
„48 Stunden Neukölln“, Michaela Helfrich Galerie, Berlin
„Leistungsschau“, Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin
2010: „Frozen Sudhaus“, Alte Kindl Brauerei Neukölln, Berlin
2009: Nakanojo Biennale, ehemalige Seidenspinnerei (Kulturerbe), Gunma, Japan
„Auszeit“, Einzelausstellung, galerie gerken, Berlin
„Drüben“, Orgelfabrik (Kulturamt Karlsruhe), Durlach
2008: „Dämmermoment“, Einzelausstellung,Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens, Tokio
„11th Sculpture Days“, Skulptursymposium, Baltic Sea Center in Kellokoski, Finnland
„Top 08“, Kunstverein, Heilbronn
„Zeichnung“, Gesellschaft der Freunde junger Kunst, Baden-Baden
2007: „Blind Date“, Kunstverein Bremerhaven
2006: „art.fair 06“, galerie gerken (Berlin), Köln
„Nanako Shikata und Gama“, galerie gerken, Berlin
2005: „Wenn ich den Boden seh“, Galerie Bodenseekreis, Meersburg
„So fern – so nah“, Japan-EU Jahr der Begegnung 2005, Die Stiftung Drostei, Pinneberg
„Nanako Shikata, Zeichnung, Skulptur“, Einzelausstellung, Gallery Tsubaki, Tokio